Oxytocin

Das Hormon, das Berührung liebt und dich glücklich macht.

Dass Berührung glücklich macht, ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen.

Oxytocin

Glück

Durch jede Art des angenehmen Hautkontakts, Berührung, Wärme und Massage wird die Ausschüttung von Oxytocin veranlasst. Ausserdem reguliert es Stress- und Angstzustände beim Menschen. Oxytocin verstärkt zudem auch die emotionale Bindung zu engen Vertrauten, wie zum Partner, zur Familie und zu den eigenen Kindern.

Beziehung

Oxytocin ist ein wichtiges Hormon für die Bindung als Paar, das Sozialverhalten und die mütterliche Fürsorge. Höhere Oxytocin Werte stärken die Beziehungen zwischen zwei Partnern und Streitkonflikte treten wesentlich seltener und gemildeter auf.

Empathie

Männer mit höherer Oxytocinausschüttung besitzen mehr Empathie, innere Zufriedenheit und zeigen mehr Mitgefühl. Es ist ein Hormon, das zwischenmenschliche und emotionale Beziehungen stärkt, glücklich macht und den Umgang mit den Mitmenschen harmonisiert.

Massagen sind ein wunderbares Mittel, um sich in unserer Gesellschaft und unseren Beziehungen rundum zufrieden und wohl zu fühlen.